App Store Platform

Wir bieten Ihnen alle Bausteine für einen erfolgreichen SaaS Marktplatz!

Ein eigener Business App Store für Ihre Software Services

Stellen Sie Ihren Kunden einen eigenen Marktplatz für „as a Service“ Angebote (SaaS, PaaS, XaaS) zur Verfügung. Ob als Softwareanbieter, Service Provider oder IT-Abteilung eines größeren Unternehmens. Bieten Sie Ihren Usern ein umfassendes Softwarespektrum – aus einer Private Cloud, Public Cloud oder hybrid! Einfache Abrechnung, Single Sign On, beliebig konfigurierbare Filter, übersichtliches Monitoring u.v.m. erleichtern die Auswahl, den Zugang und die Nutzung aller verfügbaren bzw. autorisierten Software Services.

 

Schnell umgesetzt mit der Web Service Factory.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung beim Aufbau von Cloud-basierten Marktplätzen und nutzen Sie unsere App Store Platform für Ihr Business. Wir liefern Ihnen alle Bausteine für einen erfolgreichen „as a Service“ Marktplatz – Sie passen bei Bedarf nur noch das UI an Ihr eigenes Corporate Design an und definieren den Leistungsumfang. Erweitern Sie bei Bedarf die Funktionalität – ganz einfach und kostengünstig mit unserer Unterstützung und der Web Service Factory.

Sie wollen eine ganz individuelle Lösung? Kein Problem! Unsere erfahrenen Entwickler können Ihnen Ihren Wunschmarktplatz maßgeschneidert bereitstellen.

Icon: Die App Store Platform komfortabel für Anbieter

Für Ihre User

Jeder User erhält seine eigene Start-Plattform (Launch Pad) für den Browser, Smartphone oder Pad. Damit können Favoriten aber auch sonstige Anwendungen einfach per Click gestartet werden - ohne erneute Anmeldung.

Icon: Die App Store Platform auch für Unternehmen

Für Unternehmen

Unsere App Store Platform bietet eine umfangreiche Mandanten-Funktionalität. Administratoren können einzelnen Usern oder Gruppen spezifische Rechte in einer intuitiv bedienbaren Tabelle zuweisen. Verschiedene Einkäufe bzw. Anwendungen können hinsichtlich der Abrechnung einfach administriert und zusammengefasst werden.

Icon: Die App Store Platform komfortabel für Anbieter

Für Anbieter

Flexible Preismodelle bieten Software-Anbietern die Möglichkeit Ihr jeweiliges Angebot passend abzubilden. Sowohl bei Abrechnung als auch bei der Nutzerverwaltung bietet der App Store einfach nutzbare Schnittstellen, die einen raschen und effizienten Zugang ermöglichen. Für individuelle Marktplätze besteht außerdem die Möglichkeit, die angebotenen Abrechnungsmodelle zu erweitern.

Komponenten:

App Store Platform
Application_Generator
Application Generator

Modelldaten aus dem Application Designer (AD) werden von dem Application Generator (AG) per Cross-Complier in eine lauffähige Anwendungskomponente umgewandelt und anschließend auf das jeweilige System ausgerollt.

Modelldaten aus dem Application Designer (AD) werden von dem Application Generator (AG) per Cross-Complier in eine lauffähige Anwendungskomponente umgewandelt und anschließend auf das jeweilige System ausgerollt.

App Store Platform
Application_Designer_s_175px
Application Designer

Der Application Designer ist ein Werkzeug zur Modellierung und Generierung von Applikationen. Er bietet sowohl Unterstützung für die Erstellung der Domäne einer Applikation als auch für das Design der Applikationsoberfläche. Dadurch wird der gesamte Prozess von der Erstellung bis zur Generierung unterstützt. Dies beginnt mit dem Entwurf sämtlicher Oberflächen und Formulare, die in einem Eclipse-basierenden Editor einfach erfasst werden können. In diesem Editor werden auch die Datenmodelle verwaltet – die mandantenfähigen „Data-Patterns“ legen die Tabelleninhalte fest - einschließlich der Relationen zwischen den Tabellen. Für die Benutzung der Oberfläche bzw. einzelner Elemente können zusätzlich rollen-basierte Zugriffsrechte festgelegt werden. Der Application-Designer geht dabei weit über einen reinen Editor hinaus – die Oberfläche wird auch gleich passend mit den Daten und Tabellen verbunden, die Menü-Kommandos und Buttons werden ebenfalls mit den auszuführenden Aktionen hinterlegt. Im letzten Schritt findet die Code-Generierung und Erzeugung der Anwendung statt, die dann als ausführbare Web-Applikation direkt vom ESB-/EAS-Server übernommen wird – damit kann binnen weniger Minuten über einen beliebigen Browser die Anwendung genutzt werden. In den "Form-Patterns" lassen sich beispielsweise Daten und Metadaten eines bestimmten Datenobjektes wie Rechnung oder Lieferschein, und auch die gesamte Benutzeroberfläche frei gestalten und in Form einer gut bedienbaren Oberfläche bereitstellen. Beliebige Cloud-Anwendungen für ganz unterschiedliche Geschäftsvorfälle können so effizient und schnell mit den notwendigen Masken ausgestattet werden. Prototypen und kundenspezifische Szenarien sind einfach und schnell erstellbar und können den Usern frühzeitig präsentiert werden.   Installiert als Eclipse-Plugin stellt der Application Designer die Systemlogik in einer Oberfläche dar. Teilfunktionalitäten wie Formulare oder Datenstrukturdefinitionen können dort einfach per Drag&Drop editiert werden. Der Prototyp einer Anwendung kann so binnen weniger Stunden entworfen, mit einer modellierten Oberfläche versehen und mit einem einfach erstellbaren Datenmodell verbunden werden. Durch die direkte Integration der EIB-Komponenten bilden die erstellten Anwendungen schon von Beginn an Abläufe und Komplexität ab. Die Erstellung von Web-Applikationen und deren Prototyping wird massiv beschleunigt und der spezifische Entwicklungsaufwand ebenso deutlich reduziert. Die im Application Designer erstellten Applikationen werden per konfigurierbarem Stylesheet auf ein aktuelles Design ausgerichtet. Dieses bildet eine optimale Grundlage für eine einfache und professionelle Individualisierung Ihres System-UIs und bietet neben Responsiveness und CSS3 weitere moderne Funktionalitäten auf die Sie Ihr Design einfach aufbauen können. Der Application Designer ist eines der mächtigsten und gleichzeitig eines der beliebtesten Tools aus der WSF-Familie. Einen schnellen Einstieg erhalten Sie im WSF Application Designer Workshop mit einem unserer Experten.

Der Application Designer ist ein Werkzeug zur Modellierung und Generierung von Applikationen. Er bietet sowohl Unterstützung für die Erstellung der Domäne einer Applikation als auch für das Design der Applikationsoberfläche. Dadurch wird der gesamte Prozess von der Erstellung bis zur Generierung unterstützt. Dies beginnt mit dem Entwurf sämtlicher Oberflächen und Formulare, die in einem Eclipse-basierenden Editor einfach erfasst werden können. In diesem Editor werden auch die Datenmodelle verwaltet [...]

App Store Platform
tenant_registry_s_175px
Tenant Registry

Tenant Registry administriert zentral sämtliche bereits verfügbaren User-Informationen über alle Mandanten (Multi-Tenancy) und verwaltet außerdem zusätzliche Informationen (Rechte, Profile, etc).

Tenant Registry administriert zentral sämtliche bereits verfügbaren User-Informationen über alle Mandanten (Multi-Tenancy) und verwaltet außerdem zusätzliche Informationen (Rechte, Profile, etc).

App Store Platform
storage_s_175px
Storage

Die Storage Komponente ist eine professionelle Ablage für gängige Archivsysteme. Mit der Komponente Storage wird eine revisionssichere Ablage gewährleistet - von Datenobjekten auf unterschiedlichen Ablagesystemen von RAID, SAN, EMC Centerra, NetApps bis hin zu Tape- oder Jukebox-Systemen. Storage arbeitet auch als Proxy in verteilten Systemen, erzeugt Hashcodes für gespeicherte Objekte und verschlüsselt diese.

Die Storage Komponente ist eine professionelle Ablage für gängige Archivsysteme. Mit der Komponente Storage wird eine revisionssichere Ablage gewährleistet - von Datenobjekten auf unterschiedlichen Ablagesystemen von RAID, SAN, EMC Centerra, NetApps bis hin zu Tape- oder Jukebox-Systemen. Storage arbeitet auch als Proxy in verteilten Systemen, erzeugt Hashcodes für gespeicherte Objekte und verschlüsselt diese.

App Store Platform
datapattern_s_175px
Data Pattern

Je Mandant können mehrere sogenannte „Data-Patterns“ abgelegt werden. Diese erlauben die Darstellung umfassender relationaler Strukturen und außerdem eine Verbindung zu Audit-Funktionen. Hierzu ist ein modernes Admin-Interface vorhanden. Die sich daraus ergebenden Datenbank-Modelle und Funktionen werden für sämtliche anderen Komponenten transparent und transaktionssicher für die gängigen Datenbanken bereitgestellt.

Je Mandant können mehrere sogenannte „Data-Patterns“ abgelegt werden. Diese erlauben die Darstellung umfassender relationaler Strukturen und außerdem eine Verbindung zu Audit-Funktionen. Hierzu ist ein modernes Admin-Interface vorhanden. Die sich daraus ergebenden Datenbank-Modelle und Funktionen werden für sämtliche anderen Komponenten transparent und transaktionssicher für die gängigen Datenbanken bereitgestellt.

App Store Platform
dataaquisition_s_175px
Data Acquisition

Die Nutzdaten, insbesondere elektronische oder gescannte Dokumente (Rechnungen, Bestellungen, Reisekostenabrechnungen etc.), werden per Datentransfer vom Endanwender oder Server in eine Daten-Queue auf dem Server übertragen. Der Transfer von Metadaten wird ebenfalls unterstützt.

Die Nutzdaten, insbesondere elektronische oder gescannte Dokumente (Rechnungen, Bestellungen, Reisekostenabrechnungen etc.), werden per Datentransfer vom Endanwender oder Server in eine Daten-Queue auf dem Server übertragen. Der Transfer von Metadaten wird ebenfalls unterstützt.

App Store Platform
logging_s_175px
Audit/Logging

Es wird von StoneOne stets sichergestellt, dass sämtliche Systemereignisse mit konfigurierbarem Level sowohl auf Datei- als auch Datenbankebene gespeichert werden. Zusätzlich sind für die Anwender notwendige Audit-Tabellen konfigurierbar, die anwendungsspezifische Aktionen oder Abläufe aufnehmen.

Es wird von StoneOne stets sichergestellt, dass sämtliche Systemereignisse mit konfigurierbarem Level sowohl auf Datei- als auch Datenbankebene gespeichert werden. Zusätzlich sind für die Anwender notwendige Audit-Tabellen konfigurierbar, die anwendungsspezifische Aktionen oder Abläufe aufnehmen.

App Store Platform
Extraction_s_175px
Extraction

Diese Komponente liefert kundenspezifische Meta- und Inhaltsdaten aus verschiedenen Bezugsquellen wie zum Beispiel PDF- oder Office-Dokumenten. Sie ermöglicht eine automatisierte Klassifikation und Weiterverarbeitung von Metadaten.

Diese Komponente liefert kundenspezifische Meta- und Inhaltsdaten aus verschiedenen Bezugsquellen wie zum Beispiel PDF- oder Office-Dokumenten. Sie ermöglicht eine automatisierte Klassifikation und Weiterverarbeitung von Metadaten.