News

Aktuelle News und Pressemitteilungen rund um StoneOne, die Cloud, SaaS und PaaS. Halten Sie sich auch mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!

StoneOne mit der S1 IoT Plattform zu Gast bei der Baubranche

Im Februar ging es mit dem IKT-Verband SIBB e.V. zu einer Veranstaltung der HTI Bär & Ollenroth nach Rangsdorf bei Berlin. Im Rahmen der hti akademie 2020 konnten StoneOne und weitere ausgewählte SIBB-Mitglieder den Teilnehmern aus der Baubranche unter dem Motto “Digitales Bauwesen” innovative IT-Anwendungen vorstellen und Einsatzszenarien diskutieren. Unser Fokus lag dabei auf Sensorik und smarten Services im Kontext der S1 IoT Platform.

zu Gast bei der Baubranche.

Die HTI Akademie adressiert nicht nur das aktive Lernen, sondern widmet sich ganz besonders einem “Praxisnahen Lernen”, die Begegnung und das Netzwerken. Dabei nutzt HTI verstärkt digitale Tools, insofern bot sich die Zusammenarbeit mit dem SIBB e.V. an, der in der Region Berlin-Brandenburg die IKT-Unternehmen vernetzt und auch Marktteilnehmern unterschiedlichster Branchen den Zugang zu digitalen Technologien vermittelt.

Während die Industrie sich unter dem Schlagwort Industrie 4.0 in der Entwicklung von intelligenten, etwa sich selbst steuernden Fabriken übt, ist die Baubranche noch etwas zurückhaltender. So bleiben im Baugewerbe Information oft liegen, weil Dinge aufeinander warten und nur sequenziell gearbeitet wird. 

Modernes Bauen bedingt eine lückenlose Planung und Modellierung der Bauprozesse, eine sorgfältige Schnittstellendefinition sowie die digitale Vernetzung sämtlicher Prozesse, so das Credo der Veranstaltung. “Die aktive Vernetzung aller Beteiligten über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks ermöglicht eine zukunftsorientierte Umsetzung von Projekten. Die Baustellenabwicklung wird durch permanente Soll-Ist-Datenabgleiche und automatisierte Interaktionen zwischen Mensch, Material und Baugerät optimiert. Ohne eine Digitalisierung der Prozesse ist der Aufwand unvertretbar hoch. Lernen sie im  Seminar, wie Sie sich künftig einen Wettbewerbsvorteil sichern.”

In der eintägigen Veranstaltung ging es primär um folgende Themen:

  • Transport & Logistik am Bau digital optimieren
  • Nutzen von Sensorik im Bauwesen
  • Virtual Reality (VR) & Augmented Reality (AR)
  • Moderne Messtechnik im Tiefbau
  • Einsatzpotentiale auf der Baustelle
  • Einsatz von Aufmaßtechnik und CAD im gesamten Arbeitsprozess
  • Aufbereitung der Planung für die »Übertragung« ins Gelände
  • Digitale Absteckung von Plänen im Gelände

Der Beitrag von StoneOne, vertreten durch Roger Gotthardt, Senior Consultant, berührte dabei eine Reihe von Schwerpunkten, im Mittelpunkt standen aber natürlich Sensorik und smarte Services, wie beispielsweise Schimmeldetektion oder Emissionsmessung in Verbindung mit Frühwarnung und entsprechenden Eskalationsmechanismen in der S1 IoT Platform.

Hier nutzten wir die Gelegenheit, anhand eines Modellhauses, die Verbindung von Sensorik und aktiver Steuerung in Echtzeit zu demonstrieren. Insbesondere die Nutzung von standardisierten Schnittstellen, wie OpenMTC oder FIWARE Context Broker, machen die Plattform unabhängig von herstellergebundenen Insellösungen und erlauben so die universelle Verwendung der S1 IoT Platform für Internet-gestützte IT-Anwendungen.

In der abschließenden Podiumsdiskussion wurde unterstrichen, dass das Internet of Things bereits den nutzbaren Reifezustand erreicht hat und den Herausforderungen der realen Welt gewachsen ist.

Tags:
Digitales BauwesenIKT-Verband SIBB e.V.innovative IT-AnwendungenS1 IoT PlatformSensorikSmarte Services
X