Hauptmenü ausklappen

Smart Code Mix – Wie wir Low Code in der Web Service Factory verwenden

Die StoneOne AG ist ein Softwareentwicklungshaus für komplexe Projekte. Mit unserer Web Service Factory setzen wir seit 2010 digitale Transformationsprojekte für Kunden und Geschäftspartner um. Oft geht es dabei um die Modernisierung von Legacy Software und die Ergänzung neuer Apps. So beschloss etwa einer unserer Kunden, die Offenbacher GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme mbH, im Rahmen ihrer „NEO-Strategie“ sukzessive alle Softwarelösungen als App in der Cloud anzubieten, beispielsweise eine digitale Akte oder die Reisekostenabrechnung.
Keycloak

Identity- und Access-Management auf Basis von Keycloak

Keycloak ist eine Open-Source-Software von Red Hat, die eine zertifizierte Implementierung des OpenID-Connect-Protokolls darstellt. Mit Keycloak kann man relativ einfach und flexibel ein Identity- und Access-Management (IAM) für Applikationen bereitstellen, so dass nur ein einziger Identity Provider für mehrere Applikationen benötigt wird.

Kampf gegen Feinstaub, Schimmel & Co – Internet der Dinge soll für bessere Lebensqualität sorgen

Der Diesel-Skandal hat in den letzten Monaten die Debatte über die Schadstoffbelastung in Großstädten noch einmal richtig angeheizt. Die Werte für Staub und Stickstoffdioxide in der Luft übersteigen an verkehrsreichen Straßen in den Großstädten immer wieder die Grenzwerte. Ein Blick in die Ballungszentren zeigt die Dramatik: München erwägt ein Fahrverbot für Dieselautos, der Münchener OB spricht von "erschreckenden" Messwerten. In Stuttgart ist man bereits so weit, dass es ab 2018 bei Feinstaubalarm definitiv Fahrverbote für viele Dieselfahrzeuge geben wird. Auch die viel zitierte "Berliner Luft" ist vielerorts gesundheitsgefährdend hoch belastet, wie aus dem letzten Jahresbericht der Senatsumweltverwaltung über die Luftbelastung in Berlin hervorgeht.
Bild: Digital Business Leadership

Buchempfehlung: Digital Business Leadership

Bei der digitalen Transformation geht um weit mehr als nur Technik. In dem sehr lesenswerten Buch „Digital Business Leadership“ von Ralf T. Kreutzer, Tim Neugebauer und Annette Pattloch sehen die Autoren vor allem Chancen zur Erneuerung von Wettbewerbsvorteilen durch die Digitalisierung. Eine agile Organisation und konsequentes Change Management sind wesentliche Eckfeiler zur Umsetzung digitaler Transformationsprozesse. […]

Digitalisierung im Mittelstand – ein Statement

"Die Digitalisierung mittelständischer Unternehmen in Deutschland ist noch stark ausbaufähig" - diese Prognose ergibt sich aus einer aktuellen Studie der ZEW sowie der infas im Auftrag der KfW. "Alle" sprechen darüber, doch tatsächlich durchgeführt wird die Digitalisierung nur zögerlich. Als Vorreiter zählen gerade mal 19% der mittelständischen Unternehmen, die Ihre Produkte und Dienstleistungen in digitaler Form anbieten. Gründe für das Zögern deutscher Mittelständler sieht der Digitalisierungs-Experte Mathias Petri unter anderem in der "German Angst". Woher diese kommen und woran es noch hapert, lesen Sie in seinem Statement.
X